Herdenleben und Herdenschutz

Das Milchschaf: Herdenleben und Herdenschutz

Unsere Milchschaf-Herde besteht aus rund 80 Muttertieren und drei Böcken. Hinzu kommen unsere Weidelämmer. Rund acht Monate im Jahr melken wir morgens und abends. Milchschafe, die wir aktuell nicht melken, leben auf verschiedenen Weiden in der Nähe. Dort versorgen wir sie täglich mit frischem Wasser. Wir kontrollieren , ob sie genug Futter haben und zäunen bei Bedarf neue Grünflächen ein. Natürlich gehört auch die Kontrolle der Gesundheit der Milchschafe zur täglichen Routine.

Den Schutz der Herden übernehmen die zuverlässigen Herdenschutzhunde. Das Hüten der Tiere managen die beiden Altdeutschen Schäferhunde Stanio und Jula gemeinsam.


Unsere Coburger Fuchsschafherde betreibt Landschaftspflege

Zum Milchschafhof am Fuchsberg gehört auch eine kleine Coburger Fuchschaf-Herde. Anfangs waren die Schafe mit der golden schimmernden roten Wolle eher ein Hobby. Mittlerweile sind die Fuchsschafe vom MIlchschafhof am Fuchsberg jedoch weit mehr: Sie betreiben nachhaltige Grünlandpflege. Dafür ziehen die Schafe regelmäßig von Ort zu Ort.

Die Landschaftspflege mit Schafen ist zwar recht aufwändig, dafür aber ökologisch und kostengünstig im Vergleich zu maschinellen Pflegemaßnahmen.

Für die Fuchschafe sind steile Hänge kein Problem, Mit großen Landwirtschaftsmaschinen ist die Pflege steiler Hänge fast unmöglich. Aber auch Gräben, Feldraine oder Streuobstwiesen werden von Schafen ohne Mühe gepflegt. Mit unseren Fuchsschafen wollen wir die Weidehaltung, den Artenschutz und die Vielfalt und Wiederansiedlung heimischer Arten fördern.