Die Hunde vom Milchschafhof

Herdenschutzhund  in Ausbildung bei Ole und Jörn
Die kleine Pyrenäenberghündin Astrid

 

Am 25. Mai 2021 hat die Ausbildung unserer jungen Pyrenäenberghündin Astrid begonnen. Sie ist die Tochter von Rike und somit einer ihrer Überraschungswelpen vom Jahresbeginn.

Für die angehende Herdenschutzhündin beginnt nun der Alltag. Ihre Vorbilder sind Ole (rechts im Bild) und Jörn (links im Bild). Zwei noch junge aber bereits erfahrene Herdenschutzhunde.

Die erste Lektion, die Astrid lernen wird: Schafe sind kein Spielzeug! Falls die kleine Hündin ansetzt die Schafe zu jagen, wird sie von den großen Hunden abgemahnt.
Für Astrid beginnt nun eine aufregende Zeit, fern von Mama und den Geschwistern. Dafür hat sie zwei starke Hunde an ihrer Seite, die ihr beibringen werden, unerwünschten Koppelbesuch abzuwehren.


Überraschung für den Milchschafhof
Pyrenäenberghund Welpen im neuen Jahr 2021

Unsere sanftmütige Pyrenäenberghündin Rike hat mit ihrer dicken Wampe im neuen Jahr für große Aufregung gesorgt. Sie ist eine unserer besten Herdenschutzhündinnen und hat nun völlig unverhofft Welpen bekommen. Ihre „Schwangerschaft“ war ein sogenannter Koppelunfall und so kam Rikes Nachwuchs völlig unerwartet. Neues Leben ist auf den Milchschafhof am Fuchsberg!

Hier laufen jetzt viele durchsetzungsstarke, furchtlose und anhängliche Pyrenäenberghunde im Miniformat herum. Fast alle von ihnen sollen unsere Milchschafherden vor dem Wolf schützen. Verstärkung beim Schutz der Herde ist momentan sehr wichtig. Im letzten Jahr hat der Wolf eine unserer Schafsdamen gerissen und eine Zuchtgruppe durch den Zaun gedrängt. Die Folge: keine Osterlämmer im Jahr 2021. Aber jetzt sollen die Kleinen erstmal in Ruhe groß und stark werden.